Radiogespräch „Erfahrung und Erlebnis“

Im Rahmen der Sendung recycling im Freien Sender Kombinat Hamburg (FSK) haben wir gemeinsam mit Mitgliedern der Sektion Jena/Erfurt über die Möglichkeit und Unmöglichkeit von Erfahrung in den gegenwärtigen kapitalistischen Verhältnissen diskutiert.

Immer wieder wird von Seiten der Organisationsgruppen des Blockupy-Protests aber auch von vielen anderen Gruppen, die sich aktiv in größere Proteste wie gegen das G7-Treffen usw. einbringen, darauf verwiesen, dass auf diesen spektakulären Großveranstaltungen „positive“ „Erfahrungen“ gemacht werden würden, die eine revolutionäre Politisierung anstoßen (können). In dieser Sendung soll genau diese Form der Politik diskutiert und problematisiert werden. Inwieweit können diese Veranstaltungen eine revolutionäre Erfahrung, also eine Erfahrung im empathischen Sinne, des Auch-Anders-Seins, der Potentialität der Welt, ermöglichen oder handelt es sich bei der postulierten „Erfahrung“ nicht vielmehr nur um ein Erlebnis, die gesellschaftlich vorherrschende und entfremdete Form der Wahrnehmung und Erkenntnis der Welt? Damit wäre sie dann jedoch gerade keine revolutionäre Praxis und würde auch keine ermöglichen.

Dies ist alles nachhörbar unter: http://www.freie-radios.net/70580

Advertisements

Ein Gedanke zu „

  1. Pingback: Alles was ich will, ist nichts mit euch zu tun haben! | Filia Acedia

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s